Impressionen vom Burg Herzberg Festival 2018

Auf der Bühne zu sehen sind: Bröselmaschine, Opal Ocean und Asaf Avidan.

Das erste Festival fand als ersten Freiluft-Hippie-Festivals in Deutschland am 7. Juli 1968 auf der Burg Herzberg, nahe dem hessischen Alsfeld, statt. Die Initiative zum ersten 1. Deutschen Undergroundfestival ging u. a. von Horst Ebert mit Unterstützung der Adelsfamilie Dörnberg aus.

1968 spielten vor tausenden von Besuchern bei dem Bandwettbewerb der BURG-BEAT-SHOW neben den The Petards auch The Merchants und The Blue Moons. Die Bands spielten teils in schwindelnder Höhe auf der Verbindung zwischen den Türmen, während das Publikum direkt auf den Mauern und dem Burgplateau gesessen hat.

Beim 1. Deutschen Undergroundfestival vom 1.– 2. April 1970 spielten ausschließlich deutsche Bands wie z. B. The Petards, Guru Guru, Amon Düül, Embryo und Can. Nachdem sich The Petards um Horst Ebert trennten, endete zunächst die Breitenbacher Open Air Veranstaltung. Zwischen 1973 und 1990 wurde das Festival nicht mehr veranstaltet.

Neuauflage durch Karl-Heinz Becker
1991 wurde das Festival von Karl-Heinz Becker mit der Vereinigung „Movement of the Hippies“ und der Unterstützung von Baron Jürgen von Dörnberg neu aufgelegt. Der große Festivalbesucher Zuspruch von mehr als 10000 Besuchern führte dazu, dass 1997 der Austragungsort von der Burg verlegt wurde.

Seit 1998 findet das Burg-Herzberg-Festival jährlich am Fuße des Burgberges der Burg Herzberg bei Hof Huhnstadt statt. 2002 fand das letzte von Karl-Heinz Becker organisierte Festival statt.

Weiterführung durch Gunther Lorz
Seit 2004 wird das Burg-Herzberg-Festival von einem Team Fuldaer Musikliebhaber um Gunther Lorz wieder veranstaltet.

Die Bands, die auf diesem Festival auftreten, sind meist progressive Bands und mehr oder weniger bekannte Bands der 1970er und 1980er Jahre. Es treten aber auch viele andere Gruppen und Künstler verschiedener Stilrichtungen auf, z.B aus den Bereichen Blues, Folk, Liedermacher und Pop-Rock. Die Bands und Interpreten kommen mittlerweile aus aller Welt: die bekanntesten dürften z. B. 17 Hippies, AnnenMayKantereit, Ash Ra Tempel, Birth Control, Caravan, Colosseum, Electric Orange, Epitaph, Eric Burdon, Faust, Gong, Götz Widmann, Ian Anderson, Joe Bonamassa, Gov’t Mule, Grobschnitt, Guru Guru, Hellmut Hattler, Hawkwind, Iron Butterfly, IQ, Jane, Kraan, Manfred Mann’s Earth Band, Marillion, LaBrassBanda, Morcheeba, Jeff Beck, Nektar, Ougenweide, Ozric Tentacles, Paatos, Patti Smith, Pavlov’s Dog, Porcupine Tree, Randy Hansen, Soft Machine, Steppenwolf, Ten Years After, Tito & Tarantula, Trigon, UFO, Uriah Heep, Van der Graaf Generator, W.I.N.D., Wishbone Ash und Zone Six sein.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Burg-Herzberg-Festival

THOMAS TRATNIK PHOTOGRAPHY
Cassellastr. 30-32, 60386 Frankfurt am Main
+49 (0)160.97610393
FOTOGRAF FRANKFURT MAIN

Sie suchen einen professionellen und erfahrenen Fotograf in Frankfurt am Main für Ihre Firmenveranstaltung, PR-Event, Kongress, Tagung, Jubiläum oder Feier? Sie benötigen anspruchsvolle Portraits von Mitarbeitern, Geschäftsführung oder Vorstand, kreative Teamfotos, inszenierte Businessszenen oder Firmenportraits? Gerne erstelle ich für Sie unverbindlich ein individuelles Angebot oder beantworte weitere Fragen per eMail oder Telefon.